Wales Coast Path Nordküste

Wales Coast Path Nordküste

1. November 2018 0 Von Claudia

Im Juli 2015 zog es mich auch in den Norden von Wales, nach Conwy. Von hier aus führt der Wales Coast Path entlang einer Landzunge auf einer gemütlichen Tageswanderung nach Llandudno. Da ich große andere Pläne hatte habe ich diese Wanderung allerdings nicht gemacht, doch die beiden Orte Conwy und Llandudno kann ich euch kurz vorstellen. 

Conwy

Die Stadt ist noch nahezu vollständig von einer altern Stadtmauer umgeben. Auf dieser kann man langlaufen und die Blicke über die Stadt und deren Umgebung genießen. Besonders spektakulär ist dabei natürlich der Blick auf Conwy Castle

Conwy Castle kann man besichtigen – und dabei habe ich bemerkt, dass sie von außen vollständiger aussieht als von innen. Da ich aber Ruinen liebe bin ich begeistert! Die Burg wurde unter Edward I (Regierungszeit: 1272 – 1307) gebaut. Um seine Macht zu festigen, lies er Engländer dort ansiedeln, was den Walisern sicherlich nicht gefallen hat. Die Burg stand die Meiste Zeit leer. In den 700 Jahren seiner Geschichte haben nur drei Könige in den Gemächern Nächte verbracht. Edward I natürlich, dann sein Nachfolger Edward der II. (Regierungszeit: 1307 – 1327) und später Richard II (Regierungszeit: 1377 – 1399). Die Burg wurde, soweit ich mich erinnere, lange für die Könige bereit gehalten. Ein teueres Vergnügen!

Llandudno

Am folgenden Tag breche ich auf nach Llandudno. Dummerweise fährt mir der Bus vor der Nase davon. Ich seh das als Zeichen und beginne zu gehen. Kurze Zeit folge ich dem Wales Coast Path am Wasser entlang, drehe dann aber ab und gehe die Straße entlang, auf direktem Weg nach Llandudno. Schon bald verfluche ich mich für diese Entscheidung, denn die Straße entlang gehen ist echt blöd. Ganz große Klasse, meine Planung! Ich schimpfe gedanklich so vor mich hin. Endlich kommt das Ortsschild und die Straße nimmt auch danach kein Ende. Ich sehe weder Geschäfte noch Wegweiser. Nun will ich eigentlich nur noch eines: Den Bahnhof finden und zurück nach Conwy fahren!

Am Bahnhof angekommen ändert sich alles. Es gefällt es mir sofort. Hier fangen die Geschäfte an und es gibt Wegweiser zu den Sehenswürdigkeiten. Ein sehr schöner Ort! Dann sehe ich das Hinweisschild des Wales Coast Path (link zur Seite des Wales Coast Path von .gov.uk) . Die schönere Strecke an der Küste entlang wären 14 km gewesen, aber über die Straße wars natürlich um einiges kürzer.

Schnell ist mein Plan direkt wieder zurückzufahren verworfen. Llandudno muss entdeckt werden!  Ein paar Querstraßen weiter stehe ich auch schon am Strand. Boh, die Häuser… Und dieses Pier! Da muss ich rauf! Gibt’s was britischeres als ein ins Meer rausragende Freizeitpier?

Ich schlendere mit einem Eis in der Hand das Pier entlang und genieße den Tag. Plötzlich werde ich von einer Möwe angegriffen, die es auf mein Eis abgesehen hat. Ich kann mich rechtzeitig wegdrehen und verfolge den Flug der Möwe mit den Augen. Na warte! Die Möwe dreht und kommt wieder auf mich zu. Ich hebe meine freie Hand und strecke sie ihr schnell entgegen. Die Möwe stoppt praktisch ihren Flug in der Luft, guckt total verdutzt – und dreht ab. Yeah! Eis verteidigt! Die Umgebung im Auge behaltend esse ich es schnell auf.

Anschließend musste ich natürlich noch auf den Great Orm, mit 679 m die höchste Erhebung hier in der Gegend. Man könnte

  • ihn erwandern, aber da ich, wie bereits erwähnt, am nächsten Tag was größeres vorhabe…
  • mit der Seilbahn fahren, aber das hab ich ja schon öfter gemacht,
  • oder mit der  Tram rauf auf den Berg.

Ich entscheide mich für die Tram. Diese fährt seit 1902 Sommerfrischler auf den Berg, damit diese die tolle Aussicht genießen können. Sowohl die Fahrt als auch die Aussicht sind wirklich super! Oben muss mich echt beherrschen, dass ich nicht loswandere. Das ist ne echt tolle Gegend!

Blick auf die morgige Strecke vom Great Orm (ca. 680 m überm Meer) aus. Morgen gehts von Conwy aus (hinterm linken Bildrand) den Strand nach rechts entlang, dann rauf auf den Hügel (ca. 350 m überm Meer) und dann wieder zurück.

Nach knapp 3 Stunden auf den Beinen war es an der Zeit nach Conwy zurückzukehren und meine Kräfte für den nächsten Tag zu sammeln. Daher fahre ich mit der Tram wieder ins Tag und nehme dann den Bus nach Conwy zurück. 

Conwy

Den restlichen Tag verbringe ich im Hotelzimmer. Ich geh früh schlafen und dann erwache ich kurz vor Mitternacht von nem Streit im Nachbarzimmer. Sch… Ich muss morgen doch fit sein! Es ist warm im Zimmer. Ist mir schlecht? Bestimmt nur der Kreislauf, weil ich aus dem Schlaf gerissen wurde! Ich mach mal das Fenster auf. Es wird schwierig wieder einzuschlafen. Die Aufregung vor dem nächsten Tag? Irgendwann kann ich glücklicherweise wieder einschlafen…

Vom nächsten Tag erzähle ich euch in nem neuen Blogpost nächste Woche.

Fortsetzung folgt ...