Suche den Ritter!

Suche den Ritter!

5. Juni 2021 Aus Von ClaoWue

Gewittervorgersage für Mittag – und ich wollte mit Gerlinde das nächste Stück auf dem Altmühltal-Panoramaweg erwandern. Gewitter und Panoramaweg ist jetzt nicht so wirklich super…

Wir haben uns daher spontan umentschieden und uns aufgemacht nach Laaber um am Vormittag ein kurzes Stück auf dem Burgensteig zu wandern.

Gleich zu Anfang muss ich sagen, dass unser timing super war: Wir hatten uns gleich zu Anfang etwas verlaufen, weil der Einstieg in den Wanderweg etwas schwierig zu finden war und waren somit am Ende etwa 12 km in etwa 3 Stunden unterwegs gewesen. Wir setzten uns ins Auto und fuhren los und dann …

Platzregen und als wir in Regensburg ankommen geht’s auch mit dem Gewitter los!

Weniger super war, dass wir auf der Suche nach dem Einstieg in den Wanderweg den Markt Laaber sozusagen einmal umkreist haben. Den kleinen Ritter sahen wir einmal im Ort – und das war’s dann erstmal.

Auf unserer Odyssee sind wir dabei an gar wunderlichen Behausungen vorbeigekommen.

Der Beschreibung in Gerlindes Buch folgend, fanden wir dann endlich doch den Einstieg in einen Wanderweg, der mit einem roten Viereck gekennzeichnet war. Dieser führte zunächst hinauf in die Höhe durch wunderschöne Wälder und vorbei an Wiesen und Feldern.

Schmetterlinge flatterten, Grillen zirpten, Bienen, Hummeln und/oder Hornissen summten, Vögel sangen. Ein Greifvogel kreiste über uns. Die Sonne schien. Es war herrlich.

Nach etwa 5 km ging’s hinab ins Tal der Laaber. Im Tal mussten wir den Wanderweg wechseln. Bisher waren wir dem roten Viereck gefolgt und nun sollte es aber doch der Ritter sein, oder?!

Ein einsamer kleiner Ritter.

Da wir nach diesem keinen weiteren kleinen Ritter mehr finden konnten, folgten wir dem roten Dreieck, welche im Tal der Laaber entlang läuft.

Dann kamen wir, weiterhin bei strahlendem Sonnenschein, wieder in Laaber an und hatten einen tollen Blick auf die Burg.

Burgruine Laaber

Ob wir uns nun tatsächlich auf einem unserer Wege auf dem Burgensteig befinden haben oder ob wir diesen nur gequert haben, wird wohl für immer das Geheimnis des kleinen Ritters bleiben …