Mitwandern

Mitwandern

20. September 2019 2 Von Claudia

Gerlinde war – mit Unterbrechungen – auf dem Altmühltal-Panoramaweg (der Link führt zur Website des Altmühltal-Panoramawegs) unterwegs. Das Stück von Günzburg bis Eichstätt hatte sie schon zurückgelegt. Als sie mich fragte ob ich sie auf der nächsten Etappe begleiten wolle stimmte ich begeistert zu.

Mit dem Auto fuhren wir nach Walting, und nahmen den Freizeitbus nach Eichstätt, dem Startpunkt dieser Etappe.

Wir hatten einen fantastischen Altweibersommertag erwischt. Die Temperaturen stiegen im strahlenden Sonnenschein auf über 25° C . Der Weg war abwechslungsreich und führte oft durch Wald. Eine wunderschöne Strecke! Allerdings hatte Gerlinde auf dem Altmühltal-Panoramaweg aussichtsmäßig weit spektakulärere Etappen zurückgelegt, wie sie mir erzählte.

Das gemeinsame Wandern klappte super, da wir beide das gleiche Tempo hatten. Genug Themen zum Quatschen fanden wir auch und wir könnten auch mal still nebeneinanderher gehen ohne das das seltsam war. Ihr kennt das doch sicher. Bei manchen Menschen fühlt es sich echt komisch an, wenn man nichts sagt…

Das gemeinsame Einkehren dagegen ging schief – was aber definitiv nicht an uns lag. Das eine Wirtshaus in Walting hatte wegen Krankheit geschlossen. Im zweiten Wirtshaus waren die total überfordert und wir würden nicht bedient. Die anderen Gäste auch nicht oder nur sporadisch, wie wir Ihnen ansahen. Wir verliesen das Wirtshaus also unverrichteter Dinge, setzten uns ins Auto und fuhren weiter nach Kipfenberg wo wir um 14.30 Uhr ankamen – und die Küchen der dortigen Wirtshäuser bereits geschlossen hatten. In unserer Not gingen wir dann ins Eiskaffee und genossen je einen leckeren Eisbecher. Tja, man muss eben flexibel sein auf Reisen 😉

Zu guter letzt lasse ich noch ein paar Bilder sprechen …