In den Bergen

In den Bergen

27. September 2020 Aus Von ClaoWue

Anfang September gings für eine Woche ins Voralpenland zu einer Tagung. Endlich mal im Sommer! Vor meinem Inneren Auge sah ich mich schon mit meinen Kollegen – täglich nach Vortragende – wandern.

Aber erstens kommt es anders als man zweitens denkt … Eine Migräne setzte mich etwas außer Gefecht und so konnte ich die Landschaft zunächst nur vom Park meiner Unterkunft aus bewundern.

Dort am Wendelstein wohnte vor langer Zeit mal ein kleines Volk, das uns Menschen immer geholfen hat. Mal wurde ein verirrtes oder krankes Tier gerettet, mal Menschen in Not geholfen. Es war ein friedliches Miteinander bis die Bewohner im Tal erfuhren, dass es im Berg eine Höhle gab in welcher das kleine Volk Gold versteckt hatte. Sie versammelten sich also und bestiegen den Berg um dieses zu stehlen. Doch das kleine Volk erkannte die Gefahr und verschwand… und mit ihm das Gold in der Höhle. Die Höhle kann man zwar heute noch finden, aber dort gibts nun noch noch Schnee, Eis und Kälte …

Als ich wieder einigermaßen fit war konnten wir zwar nicht die Höhle Wendelstein besuchen, aber ein kleiner Ausflug zum nahen Spitzingsee war zwischen Vortragende und Abendessen drin. Dort standen am Ufer unzählige Campingmobile mit Menschen auf Liegestühlen, die den Ausblick über den See genossen. Auch im einige Meter weiter liegenden Hotel war einiges los. Meine Kollegin und ich gingen daran vorbei und dann trafen wir nur noch vereinzelt auf Machen während wir den See umrundeten.

Im Nachhinein muss ich sagen, dass die Woche zwar freizeitmäßig anders verlaufen war als von mir erhofft, aber es dennoch Abends mal für ein par Stunden zu nem kleinen Urlaubs-Feeling gereicht hat.