Folge dem Ritter!

Folge dem Ritter!

11. Mai 2021 Aus Von ClaoWue

Urlaub – und immer noch beherrscht die SARS-CoV-2 Pandemie unsere Welt. Also nochmal ein Urlaub zu Hause! Es wird wohl nicht der letzte sein …

Die Burgruine in Kallmünz wäre doch ein lohnendes Ziel – und mein Auto bekäme endlich wieder Auslauf. Mein Plan war dem Burgensteig mit dem kleinen Ritter bis zum Jura-Steig in Rohrbach welches an der Vils liegt, zu folgen und dann der Bärenloch-Schlaufe nach Traidendorf zu folgen und von dort über den Burgensteig zur Burgruine über Kallmünz.

Glücklich, dass der vorhergesagte Regen doch auf sich warten lies, zog ich bei strahlendem Sonnenschein los. Es geht vom Parkplatz an der Naab steil bergauf. Schnell sehe ich das Gipfelkreuz und wandere gezielt dorthin.

Dann geht’s weiter. Bereits hier habe ich dann meinen Weg verloren. Der kleine Ritter ist nirgends zu sehen und so folge ich kurzentschlossen dem Wittelsbacher-Burgen-Steig. Verlaufen kann ich mich nicht, da der Kallmünzer Berg rundherum von Straßen umgeben ist. In Wanderrichting links ist die Vils und rechts fliest die Naab. Zurück nach Kallmünz findet man also immer.

Der Weg führt bergab und ich lande ich einem Ort. Mit Hilfe des Handys stelle ich fest, dass es Eich ist – am der Naab. Der Weg hatte also nach rechts gezogen … Hm, ich bin schon noch auf meinem Burgensteig, aber auf der falschen Seite der Schleife. Ich kann dem Wittelsbacher-Burgen-Steig weiter folgen und dann zweigt mein Burgensteig ab Richtung Rohrbach, wo ich ja ursprünglich hinwollte.

„Also diese Ritter Weg ist ja top ausgeschildert!“, schüttle ich den Kopf. Ohne Karte hätte ich mich bis hierher bereits mehrmals verlaufen – ob die kleinen Ritter einfach geklaut werden? Ich hab jedenfalls mit Hilfe der Karte den Weg gefunden und habe die richtige Abzweigung genommen und dann plötzlich entdecke ich auch wieder mal einen Ritter.

Such den Ritter!

Mittlerweile verdichtet sich die Wolkendecke. Am Abend soll es regnen. Aber es ist erst kurz vor Mittag, also sollte ich hoffentlich noch ausreichend Zeit haben um trocken zum Auto zurück zukommen. Ich drücke mir die Daumen.

Ich komme gut an der Vils an, überquere in Rohrbach die Brücke und muss mich nun entscheiden. Da ich mit Umweg hier angekommen bin gibt’s keine bärige Schlaufe für mich und ich folge statt dessen dem kleinen Ritter und – oh, dieser Weg ist zugleich auch noch der Vilstag Wander-/Radelweg (blaues Kreuz auf weißem Grund). Dort war ich vor ein paar Jahren: Vilstal (der Link führt zur Kategorie in diesem Blog)

Ich folge der Vils bis Traidendorf …

… und dann steil hoch auf den Hügel ähm, Berg hinter Kallmünz – die Sonne ist wieder raus und ich gehe jetzt in mittäglichen Sonnenschein bergan. Uff …

Doch irgendwann bin ich oben und sehe schon den Turm der Kallmünzer-Burg.

Dort angekommen mach ich erst mal Picknick. Mein ursprünglicher Plan war dort zu zeichnen, aber mir liefen zu viele Leute herum – und so ging ich zurück ins Tal mit dem Plan später zu Hause vom Foto zu zeichnen.

Am Ende bin ich 12,2 km gewandert – und für eine erste Wanderung nach dem Winter war das genau die richtige Strecke. Mal sehen wann ich wieder mal losziehen kann.