Drachenei, es geht weiter!

Drachenei, es geht weiter!

21. März 2021 Aus Von ClaoWue

Vor über eineinhalb Monaten hatte ich begonnen ein Drachenei zu basteln. Ich brauchte dafür länger als gedacht und als es dann endlich fertig war – hatte ich ein Problem.

Ich stellte nämlich fest, dass so ein (Drachen)Ei ja wo drin stehen muss, da es sonst ja in der Gegend herumrollt. Und der Dracheineiständer, so überlegte ich weiter, muss ja auch wo daraufstehen, damit er nicht immer im Weg ist …

Also muss ich einen Eierbecher basteln, der dann auf eine Stele passt.

Ja, ich weiß – Eierbecher ist nun nicht so ganz richtig, aber ich finds witzig: Ein Eierbecher für ein Drachenei!

Klar, und Stele ist natürlich auch das falsche Wort, aber irgendwie find ich, dass es einfach gut klingt. Würdevoll, so wie es sich für ein Drachenei gehört.

Für den Eierbecher hab ich erst Kartons zusammengeklebt und dann mit Pappmaché (Paperclay) aus Eierkarton (gewässert und gemixt und mit Bastelkleber verkneten) überzogen und geformt.

Nun musste das Ganze ein paar Tage trocknen.

Danach ging’s ans bemalen und ich war ich zufrieden mit meinem “paint job”, aber als ich dann das Drachenei draufstellte… na, seht selbst:

Schön ist anders …

Ich machte mich dann erst mal dran die Stele (bzw den Triangel-Keilrahmen) zu bemalen. Vielleicht gefällt mir das ganze dann besser? Ich hatte vor ihn wie Stein aussehen zu lassen und dann mit Höhlenzeichnungen von Drachen zu bemalen.

Da ich schon dabei war hab ich dann auch noch den Eierbecher passend in Ocker bemalt und mit echtem Moos beklebt.
Der Eierbecher ist gut, die Stele selbst auch vielleicht ein bisschen hell? Aber passt schon – aber die Zeichnungen … das schaut echt seltsam aus!

Ich war von unzufrieden. Ich hab die Zeichnungen danach noch etwas “verwittert” was es zwar etwas besser gemacht hat, aber mir gefiel es trotzdem nicht. Also zurück auf Start und alles übermalen!

Ich machte die Stele insgesamt dunkler und fügte unten blaue Streifen ein, die mit Silber durchzogen waren – farblich passend zum Ei.

Und nun stellte sich die Frage: krieg ich doch noch Drachen auf die Stele – und wie?

Bald hatte ich eine Idee und begann mit malen und ausschneiden. Ich klebte die Drachen auf ein Stück Pappe und dieses jeweils mit Heißkleber auf die Stele.

Wächterdrachen!

Die Glow-in-the-dark-Farbe musste ich nun noch etwas in Szene setzen, damit man nicht nur in der Zeit kurz nach voller Bestrahlung “im Scheinwerferlicht” was davon hat…

Wenn’s hell ist – und rechts bei Dunkelheit …
Nachglühen … das ist das Zeichen, dass das Drachenbaby noch lebt und eines Tages schlüpfen wird …